Gute Bildung

Projektpartnerin
Akany Avoko ist ein madagassisches Kinderhilfswerk, das im Jahr 1964 mit schweizerischer Unterstützung gegründet wurde und heute zwei Kinderdörfer umfasst. Der Verein sorgt sich für das Wohlergehen von rund 200 jungen Menschen in und um Antananarivo.
Herausforderung
Madagaskar ist eines der ärmsten Länder dieser Welt. 75% der Menschen müssen mit weniger als $1.90 pro Tag auskommen. Und das während sich die Bevölkerung bis im Jahre 2100 voraussichtlich vervierfacht. Quellen: Weltbank und UNO.‌
Handlungsbedarf
Wir befragten 200 obdachlose Kinder in Antananarivo (2019): 160 hatten noch nie ein Schulzimmer von innen gesehen und 81.5% nie medizinische Versorgung erhalten. Nur sieben von 200 wurden je von einer NGO unterstützt. Durchschnittsalter: 10.13 Jahre.
Ziel
Chancengleichheit für junge Menschen. Damit sie dank einer guten Bildung einen Weg aus der Armut finden und sich, ihren Mitmenschen und ihrem Land eine blühende Zukunft aufbauen können.
Massnahmen
Vom ersten Schultag bis zum Studienabschluss profitieren rund 73 SchülerInnen und 20 Studierende von einer kostenfreien Bildung, die ab 2023 ausschliesslich von qualitativ guten Schulen durchgeführt wird. Darüber hinaus werden sie beim Einstieg in die Berufswelt begleitet.
Wirkungsgebiet
Die Kinderdörfer Ambohidratrimo und Bevalala wurden nach den gleichnamigen Dörfern benannt. Sie befinden sich ausserhalb der madagassischen Hauptstadt Antananarivo. Neben den erwähnten Dörfern profitieren auch SchülerInnen und Studierende in Antananarivo von diesem Projekt.
Kostenberechnung 2021
Preise in Schweizer Franken. Das Projekt startete im Mai 2019 und dauert für die Ewigkeit. Darum gibt es kein Enddatum. Was dazu führt, dass die Kosten jährlich neu berechnet werden.
 🚸 Primarstufe
31 Kinder/Monat
308.80
31 Kinder/Jahr
3'705.60
 📚 Sekundarstufe
42 Kinder/Monat
418.90
42 Kinder/Jahr
5'026.80
 🎓 Tertiärstufe
17 junge Erwachsene/Monat
530.50
17 Junge Erwachsene/Jahr
6'366
 
Total
15'098.40
Reserven (15%)
2'264.75
Total inkl. Reserven
17'363.15
Februar 2021: Rechnungen überprüft

Die Kosten für Februar 2021 wurden von unserer Seite erfolgreich überprüft und belaufen sich auf CHF 2'839.80 bzw. 11'358'760 madagassische Ariary, kurz MGA. CHF 1'801.70 für eine ausgewogene Ernährung und CHF 1'038.10 für Bildung. Wegen finanzieller Probleme wurde unsere Hilfeleistung verspätet ausgeführt. Uns geht das Geld aus und wir sind für jede Spende sehr dankbar.

5.4.2021
Fabio Müller
Warum es wichtig ist, jetzt zu Handeln
30.3.2021
Nina Lalasoa Andriandanja
Den Kindern geht es gut

Den Kindern geht es gut. Sie ernähren sich gesund, gehen fleissig zur Schule, etc. Mit Eurer Unterstützung können wir für ihre wichtigsten Bedürfnisse sorgen. Wir sind so dankbar und haben die Januarspenden erhalten! VIELEN DANK.

Wir verstehen Eure finanziellen Schwierigkeiten und hoffen sehr, dass sie bald ein Ende finden. Danke für alles, was Ihr für die Kinder tut. Macht weiter so.

Auf baldiges Wiedersehen.

11.3.2021
Nina Lalasoa Andriandanja
Januar 2021: Spenden angekommen

Am 19. Februar und 8. März sind die Spenden für Januar 2021 mit einem Total von MGA 11'223'001.87 bei uns in Madagaskar eingetroffen. Hier sind die Belege der Bank of Africa.

11.3.2021
Fenohasina (Hasina) Randriantavy
Januar 2021: Rechnungen überprüft

Die Kosten für Januar 2021 wurden von unserer Seite erfolgreich überprüft und belaufen sich auf CHF 2'836.40 bzw. 11'344'779 madagassische Ariary, kurz MGA. CHF 2'051.45 für eine ausgewogene Ernährung und CHF 784.95 für Bildung. Unsere Hilfeleistung wurde auf zwei Transaktionen aufgeteilt, da unsere finanziellen Mittel aktuell sehr limitiert sind:

  1. CHF 1'583.53 am 17. Februar 2021
  2. CHF1'252.87 am 3. März 2021

Die Ankunft der Überweisungen bei Akany Avoko in Madagaskar werden demnächst von Hasina bestätigt. Er ist für dessen Finanzen verantwortlich.

4.3.2021
Fabio Müller
Bildung - ein wichtiger Weg aus der Armut

In Madagaskar ist Bildung leider nicht sehr wertvoll für die landesweite Regierung. Diese betreibt mit der Erhebung von Schulgebühren an öffentlichen Schulen eine Politik, die das Land noch weiter verarmen lässt. Gute Bildung soll kostenlos sein, punkt! Ärmere Familien können es sich daher die Schulgebühren für ihre Kinder nicht leisten. Die Zahl der Analphabeten und der Kinder, die nicht zur Schule gehen können, explodiert wie nie zuvor.

Wir von Akany Avoko sind überzeugt, dass nur Bildung den Teufelskreis der Armut durchbrechen kann. Deshalb wollen wir so vielen Kinder wie möglich eine Ausbildung schenken. Und zwar vom ersten Schultag bis zum Studienabschluss, falls sich die jungen Erwachsenen für ein Studium entscheiden.

4.3.2021
Nina Lalasoa Andriandanja
Ich bin es, Nina

Mein Name ist Nina Lalasoa Andriandanja. Seit 11 Jahren leite ich das Kinderhilfswerk Akany Avoko, zu dem die Kinderdörfer Akany Avoko Ambohidratrimo und Akany Avoko Bevalala gehören. Als Kind war es mein Traum, Ingenieurin zu werden. Fehlende finanzielle Mittel versperrten mir jedoch diese Ausbildung. Darum habe ich einen anderen Berufsweg gewählt und kam 1994 zu Akany Avoko. Während 2 ehrenamtlichen Arbeitsjahren entdeckte ich meine wahre Berufung – jungen Menschen in Not eine fröhliche Kindheit schenken und ihnen einen Weg aus der Armut ermöglichen.

Positive Veränderungen mitzuerleben und wahrzunehmen erfüllt mich sehr. So sehr, dass ich vor langer Zeit ein Studium zur Sonderpädagogin absolvierte. Ich liebe meine Arbeit, auch wenn sie mit vielen Schwierigkeiten verbunden ist.

Stell Dir vor, Du hättest rund 200 Kinder. Sicherzustellen, dass sich alle wohlfühlen ist eine grosse Verantwortung. Besonders auch aus finanzieller Sicht. Dies ist jedoch kein Hindernis, wir lassen uns nicht zurückhalten! An dieser Stelle freue ich mich, die Botschaft des madagassischen Bevölkerungsministeriums in die Welt herauszutragen: Das Kinderhilfswerk Akany Avoko ist in Madagaskar ein wichtiges Vorbild.

Nina, Fita und Nomena im Kinderdorf Akany Avoko Ambohidratrimo
2.3.2021
Nina Lalasoa Andriandanja
Hallo und willkommen

Hier erscheinen demnächst wichtige Projektupdates. Bis bald.

30.1.2021
Fabio Müller

Hilf uns, dieses Projekt zu finanzieren

"Den Kindern geht es gut. Sie ernähren sich gesund und gehen fleissig zur Schule. Mit Deiner Unterstützung können wir beim Kinderhifswerk Akany Avoko für ihre wichtigsten Bedürfnisse sorgen. Wir sind so dankbar für Deine Unterstützung! VIELEN DANK."

Nina Lalasoa Andriandanja
Direktorin Akany Avoko

Spende jetzt oder starte mit 5 Klicks Deine eigene Sammelaktion

Effektive Projektausgaben

Namen wurden in Harmonie mit unserem Datenschutz verändert.

Keine Daten gefunden.

changeclickers als Community

Zusammenhalt ist das Einzige, was die Welt je verändert hat.

Spende transparent

Spende effizient

100% kommen an.

Spende sicher

Schenke gute Bildung

Vom ersten Schultag bis zum Studienabschluss profitieren rund 73 SchülerInnen und 20 Studierende von einer kostenfreien Bildung, die ab 2023 ausschliesslich von qualitativ guten Schulen durchgeführt wird. Darüber hinaus werden sie dank Deiner Spende beim Einstieg in die Berufswelt begleitet.

Folgende Durchschnittswerte gelten für 1 Monat.

Komm zu uns auf die dunkle Seite

Du bist unten angekommen und scheinst Dich für changeclickers zu interessieren. Forme mit uns eine Community, teile Deine Ideen und stimme ab.